buehnenbilder_mini_macher.jpg

Sie befinden sich hier:

    Idee und Konzept der DRK-Mini-Macher

    Théa und Louis, die beiden DRK-Mini-Macher, begleiten Kinder ab 5 Jahren auf ihrer Entdeckungstour zu Themen in der Selbsthilfe und Selbstvorsorge.

    Jetzt Mitglied werden!

    Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft.

    Das Konzept

    Im Projekt 'Théa und Louis - Die DRK-Mini-Macher' werden Kinder ab fünf Jahren mittels eines modularisierten Erlebnisparcours an Themen in der Selbsthilfe und
    Selbstvorsorge herangeführt. In interaktiven Spielen und Experimenten lernen sie, wie Erste Hilfe funktioniert und was sie selbst tun können, wenn sie oder andere in Not geraten.

    Das Konzept entwickelte ein Team von Expertinnen des DRK-Landesverbandes Nordrhein mit dem Ziel, die Selbsthilfefähigkeit der Bevölkerung zu stärken, Begeisterung fürs Helfen zu wecken und über Mitwirkungsmöglichkeiten im Katastrophenschutz zu informieren.

    Die Umsetzung

    Das Konzept ist bewusst niederschwellig angelegt. Mit der pädagogischen Arbeitshilfe, dem Regiebuch und den zahlreichen zusätzlichen Materialien können die Themen einzeln oder als Erlebnistag von DRK-Gliederungen oder Kindertagesstätten bzw. Grundschulen selbstständig durchgeführt werden.

    Die Handpuppen

    Théa und Louis sollen live dabei sein? Die beiden 70 cm großen bespielbaren Handpuppen Théa und Louis können gemeinsam mit Louis Rollstuhl und zwei kleinen Rucksäcken kostenfrei beim LV Nordrhein ausgeliehen werden.
    Lediglich für Hin- und Rücktransport muss gesorgt werden.

    Für die Ausleihe und weitere Informationen können Sie sich gerne an Projektkoordinatorin Linn Richter wenden: Tel.: 0211-3104-246, Mail: l.richter(at)drk-nordrhein.de